Cuvée „servus, srecno, ciao“ 2013

Cuvée „servus, srecno, ciao“ 2013

Bei der jährlichen Verkostung des Schulweines der Kärntner Tourismusschule Cuvée „servus, srecno, ciao“ 2013 trugen die SchülerInnen der Jungsommelierklasse 4 BT mit ihrer Geschmackswertung maßgeblich zum Stil und Charakter des Rotweines bei.

Nach der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung durch Dir. Mag. Dr. Gerfried Pirker und den Dankesworten von FV StR Friedrich Philipp wurden die drei Grundweine – der Roesler von der hauseigenen Riede Sonnacker, der Modri Pinot vom Weingut Horvath aus Slowenien und der Merlot vom Weingut Scarbolo aus Friaul nach dem COS System fachgerecht verkostet und bewertet. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns sehr herzlich für die labortechnische Auswertung der Weine, analysiert von Mag. Erwin Gartner, und die Zusammenstellung der fünf Grundcuvées in Zusammenarbeit mit der Obstversuchsanstalt St. Andrä im Lavanttal.

Ein objektives Geschmacksprofil wurde durch die Unterstützung von erfahrenen Weinkennern und Weinfreunden der KTS erreicht. Nach konzentrierter zweistündiger Arbeit gab der Betreuer des KTS Weingartens, Dipl. Päd. Josef Trieb BEd, das Endurteil bekannt.

Die berühmte Drei Länder-Cuvée „servus, srecno, ciao“ 2013 besteht aus 70 % Roesler, 15% Modri Pinot und 15% Merlot. Das Winzerduo Josef Blüml und Jollande Zeloth aus Pöckau bei Arnoldstein, verantwortlich für die Herstellung der KTS Weine, werden nach ein paar Wochen Fassreife 150 Flaschen dieser Rarität abfüllen.

Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern dieses innovativen Projektes „Weingarten KTS“, dem ORF Kärnten für die Bereitstellung des Weinnamens und nicht zuletzt allen fleißigen Händen bei der Weingartenpflege.

Zurück