Projekt Kaslab'n – „From nose to tail”

Vom 2. bis 5. Oktober 2019 arbeiteten 65 SchülerInnen in ihren Kochgruppen an einem spannenden Projekt mit den Gründungsmitgliedern der bekannten Firma Kaslab´n Nockberge. Nach genauer Vorplanung mit Geschäftsführer Michael Kerschbaumer brachte Klaus Kohlweiß vom Bauernhof „Klamerhütte“ in Feld am See ein geschlachtetes, junges Rind in die KTS.  

Seine Philosophie, regionale Produkte wie Käse und Fleisch bestenfalls vor Ort an den Kunden zu verkaufen und dadurch den ökologischen Fußabdruck klein zu halten, begeisterte die Zuhörer. Fachmännisch wurde das ganze Rind zerteilt und in weiterer Folge wurden klassische Gerichte definiert. Unter der Leitung von FOL Andreas Fauland kochte das Projektteam, bestehend aus allen Kochlehrern der KTS mit ihren SchülerInnen schmackhafte Gerichte, die beim Jahresevent der Kaslab´n „Rind und Kas“in Radenthein einem interessierten Publikum präsentiert wurden. 

Auszug aus der Speisekarte: 

Sulze mit Gemüse im Glas, Kresse,Essigzwiebel, Kernöl 

Rindfleischsalat mit Paprika und Zwiebel 

Rindsuppe mit Gemüsewürfeln –Leberknödel,Grießnockerl, Milzpofesen 

Klassisches Gulasch mit Serviettenknödel 

Geschmorte Rindsschulter,cremige Polenta, Gemüse 

Gekochtes Rindfleisch,Semmelkren, Schnittlauchsauce 

Sous-vide gegarte Rindsschulter mit Wurzelgemüse 

Unter dem Motto, „nicht nur Edelteile wie Filet, Beiried und Tafelspitz“ in der Küche zu verwenden freuen wir uns auf zukünftige Projekte mit großartiger, regionaler Wertschöpfung.  

Taschek 4BT/FV Trieb 

Zurück