HÖHERE LEHRANSTALT FÜR TOURISMUS UND PFERDEWIRTSCHAFT

Die fundierte Ausbildung in Tourismusmanagement auf internationalem Niveau erfolgt an der KTS an 4 Tagen pro Woche und beinhaltet eine tourismusbezogenen Ausbildung in Rechnungswesen und Controlling, Betriebswirtschaft, Marketing und Informationsmanagement, umfassende Allgemeinbildung in Deutsch, Mathematik, Recht, Geschichte, Naturwissenschaften, praxisorientierte Ausbildung in Sprachen (Englisch, Italienisch), Premiumausbildung in Küche und Service + Betriebspraktikum. Die Ausbildung am Stiegerhof in Pferdewirtschaft wird an einem Tag pro Woche geblockt. Inhalte sind Pflege, Fütterung, Zucht/Aufzucht und Gesunderhaltung von Pferden, landwirtschaftliche Tätigkeiten in der Futterproduktion, Reit- und Fahrausbildung, Dienstleistungen in Verbindung mit Pferdehaltung und Reit- und Fahrsport und die wirtschaftliche Erfolgskontrolle.

Überblick

Ausbildung HLT

Ausbildungsdauer: 5 Jahre
Schulautonome
Vertiefung:
Tourismus und Pferdewirtschaft
Pflichtpraktikum: 32 Wochen (min. 4 mit Pferdeschwerpunkt)
Abschluss: Matura
2 Berufstitel: Touristikkaufmann/frau und Pferdewirtschaftsfacharbeiter/in
Berufsfelder im
Managementbereich:
Gewerbeberechtigung Gastronomie, Hotellerie mit Abschluss, Reisebüro nach 1,5-jähriger Praxis, ersetzt die Unternehmerprüfung

Formulare

  • Die Datei HLT 2017 2018.pdf herunterladen(1,6 MiB) Download
  • Die Datei Stundentafel Tourismus und Pferdewirtschaft.pdf herunterladen(38,7 KiB) Download
Ausbildungskosten

I. Internatsschüler

1. Lern- und Arbeitsmittel inkl. Lehrküchenbeitrag (Mwst. befreit)

EU-Bürger

€ 1.386,00

Sonstige

€ 2.432,00

2. Internatskosten - Verpflegung, Unterkunft, Bettwäsche (inkl. 10% Mwst.)

EU-Bürger und Ausländer

€ 4.082,00

II. Externe Schüler
Lern- und Arbeitsmittel inkl. Lehrküchenbeitrag (Mwst. befreit)

EU-Bürger

€ 1.386,00

Sonstige

€ 2.432,00

Sollte ein Ausschluss während des Schuljahres ausgesprochen werden müssen oder erfolgt ein freiwilliger Austritt im Laufe eines Schuljahres, so können von den gesamten Jahresausbildungskosten nur die anteilsmäßigen Verpflegungskosten rückverrechnet werden.

Aufnahmevoraussetzungen

Erfolgreicher Abschluss der 8. Schulstufe (ausgenommen sind die Pflichtgegenstände Latein und Geometrisches Zeichnen sowie schulautonome Pflicht- und Schwerpunktgegenstände). Ob eine Aufnahmsprüfung erforderlich ist, zeigt die Tabelle:

Aufnahme HLT

Ausgangsschule Aufnahmeprüfung
AHS Nein
Hauptschule  
1. Leistungsgruppe Nein
2. Leistungsgruppe (Sehr gut und Gut) Nein
2. Leistungsgruppe - schlechter als "Gut" Ja*
3. Leistungsgruppe Ja
   
NMS  
vertiefte Allgemeinbildung in allen 3 Pflichtgegenständen1) Nein
grundlegende Allgemeinbildung in
1 Pflichtgegenstand1)
Ja*
grundlegende Allgemeinbildung in 2 – 3 Pflichtgegenständen1) Ja

* Bei positivem Bescheid der Klassenkonferenz ist keine Aufnahmeprüfung erforderlich.
1) Pflichtgegenstände: Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache

Schülerinnen und Schüler, die sich in der 8. Schulstufe befinden, müssen das Original und eine Abschrift (Kopie) der Schulnachricht (= Semesterzeugnis) vorlegen.

Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern, deren Schulnachricht bereits eine Anmeldebestätigung einer anderen Schule aufweist, dürfen nicht mehr angenommen werden.