4CT - Weinreise in die Wachau

Am Sonntag den 28. Okt. 2018 fuhren wir von der Schule Richtung Wachau. Unser erster Stopp war bei Minimundus in Klagenfurt, wo uns Herr FL Dipl.-Päd.  Stani, BEd, bereits mit einem kleinen Frühstück erwartete. Nach dieser Stärkung ging es weiter nach Spitz an der Donau, wo wir im Hotel der Familie Lagler wohnten.

Am Abend der Ankunft machte Herr Lagler mit uns schon die erste Weinverkostung, die aus zehn verschiedenen Weinen bestand. Ausführlich erklärte er uns wie seine Familie den Betrieb führt und welche speziellen Angebote er hat. Den restlichen Abend ließen wir in einer Buschenschenke ausklingen.

Am nächsten Tag erwarteten uns wieder zwei Verkostungen, eine im Schloss Gobelsburg und die andere in der Weinerlebniswelt Loisium.

Im Hof von Schloss Gobelsburg wurden wir vom Geschäftsführer, Herrn Michael Moosbrugger persönlich empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung übernahm eine Mitarbeiterin des Schlosses die Führung mit uns. Sie zeigte uns nicht nur die großen Weinkeller des Schlosses, sondern führte uns quer durch das ganze Schlossgelände. Im Anschluss an die Führung hatten wir eine Weinverkostung verschiedener Rot-, Weiß- und Süßweine. Diesmal konnten wir unser, bereits erlerntes Wissen, zur Schau stellen und durften mit Unterstützung der Sommelière, die verkosteten Weine beschreiben.

Nach dem großartigen Erlebnis auf Schloss Gobelsburg fuhren weiter zum Loisium. Auch dort erlebten wir einige interessante Dinge rund um den Wein, wie eine nachgebaute Fassbinderei und das Haus eines Schuhmachers. In einem Haus waren sogar die alten Weinpressen im Keller noch gut erhalten. Die Führung dauerte knapp eine Stunde und endete mit einer weiteren Weinverkostung, bei der wir zwei Weißweine und zwei Schaumweine verkosten durften.

Zurück in Spitz hatten wir in einer Buschenschenke eine Nachbesprechung des Tages.

Am nächsten Morgen ging die Reise nach dem Frühstück zu unserer letzten Führung bei Familie Pfaffl weiter. Eine Mitarbeiterin des Betriebes begrüßte uns und machte auch die Führung durch die Hallen und die Weinlager. Sie zeigte uns die großen Stahltanks, in denen der Wein gelagert wird. Nach der letzten Weinverkostung unserer Weinreise traten wir mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck, die Rückreise nach Kärnten an.

Zurück