Pergola für die Königin der Reben -

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden drei Edelreiser der „Stara trta“, der ältesten Weinrebe der Welt, im Weingarten „Ried Sonnacker“ der Kärntner Tourismusschule  angepflanzt. Nach wochenlangen baulichen Vorbereitungen wachsen die Reben der Sorte „Blauer Kölner“ in einer architektonisch an das Schulgebäude angepassten Pergola. Auf Grund der Schenkung der Universitätsstadt Marburg wurde auch eine Schautafel mit der Originalurkunde angefertigt. Maßgeblich wurde das Projekt vom Absolventenbund der KTS finanziert. Für eine feierliche ökumenische Einsegnung  konnten Superintendent Manfred Sauer und Dechant Herbert Burgstaller gewonnen werden.

Kulinarisch konnten typische Gerichte aus Kärnten und nach einer dokumentierten Verkostung, vor allem der Weine der KTS, des „Blauen Zweigelt 2013“ und der bekannten Rotweincuvée „Servus, Srecno, Ciao“, vom Küchen- und Serviceteam der 4AT verkostet werden. Bei den Gästen konnten die Jungjägerinnen der KTS an ihrem Standl mit Hirschsalami und Kärntner Milch Käse besonders punkten. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Jagdhornbläser Landskron, das Alpen Adria Lehrerquintett aus Völkermarkt und der KTS Schüler Reinhard Hartl auf seiner Ziehharmonika.

Unter den zahlreichen Anwesenden waren auch der Bürgermeister von Marburg Andrej Fištravec, Villachs Stadträtin Gerda Sandriesser, Landesschulrats-Vizepräsidentin Elisabeth Dieringer-Granza , Landesschulinspektorin Renate Kanovsky-Wintermann, Helmut Hinterleitner, Tourismus-Spartenobmann der Kärntner Wirtschaftskammer, Fachvorstand OSR Friedrich Philipp, Direktor der Marburger Tourismusschule Dusan Erjavec,Hauswinzer Josef Blüml sowie zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik.

Nach dem Sprichwort: „Gut Ding braucht Weile“ oder „In der Ruhe liegt die Kraft“, freuen sich die Jungsommeliers der KTS auf die ersten Trauben der Königin der Reben und auf ein schattiges Plätzchen unter der Pergola zum Verweilen.

Dipl.-Päd. Josef Trieb, BEd

Zurück